Lee, Harper: "Wer die Nachtigall stört" und "Gehe hin, stelle einen Wächter"

kultur 122 - Januar 2016

Es sind poetische Titel, hinter denen sich eine Geschichte verbirgt, deren Geschichte für Bestseller-Erfolge sorgen dürfte: die „Nachtigall“ erschien in den fünfziger Jahren des vorigen Jahrhunderts, kurz danach auch in Deutschland und war ein großer Erfolg. In den USA liegt die Auflage bisher bei 40 Millionen, es ist Schullektüre, ein Muss! Bei uns war es in den letzten Jahrzehnten still um die Südstaatengeschichte, bis plötzlich – 2015 – ein Manuskript auftauchte, das die Fortsetzung erzählt und als verschollen galt. Inzwischen ist die Heldin erwachsen, 26 Jahre alt, und kommt aus New York, wo sie lebt und studiert hat, zu Besuch in ihr Heimatdorf in Alabama, wo die Zeit stehengeblieben ist. Immer noch herrscht die Apartheid, die Schwarzen sind arm und unterprivilegiert, die Weißen arrogant und sich ihrer Macht bewusst. Mit einem „Nigger“ an einem Tisch, eventuell neben ihm/ihr in einem Lokal sitzen? Unmöglich! Ihn (oder sie) gar heiraten? Undenkbar!
Der geliebte und verehrte Vater ist ein „Nigger”-Feind geworden und hatte doch im ersten Band als Pflichtverteidiger eines Schwarzen, der ein weißes Mädchen vergewaltigt haben sollte, dessen Unschuld bewiesen. (Er wurde trotzdem zum Tode verurteilt, denn er war schwarz.) Der Vater scheint verändert, er hat sich dem Zeitgeist angepasst. Die Tochter verachtet ihn für seine Haltung und sich dafür, ihn so sehr verehrt zu haben, doch es ist nur die endgültige Abnabelung von ihm und ihr selbständiges Erwachsenwerden, und so endet das Buch versöhnlich und liebevoll. Es ist das zuerst geschriebene Buch, dessen Erscheinen seinerzeit vom Verlag abgelehnt wurde wegen der politischen Haltung. Harper Lee schrieb dann das zweite, das ein Welterfolg wurde. Nach 40 Jahren wurde nun das erste Manuskript wieder entdeckt (oder gefunden?) und erscheint jetzt als Fortsetzung.
Haben Sie das verstanden? Ich auch nicht wirklich, aber gern gelesen habe ich beide Bücher, besonders das erste, das das zweite ist.


Harper Lee
Wer die Nachtigall stört,
Rowohlt 2015, gebunden, 464 Seiten, 19,95 €.

Harper Lee
Gehe hin, stelle
einen Wächter,
DVA 2015, gebunden, 320 Seiten, 19,99 €.

Dienstag, 09.02.2016

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.



Letzte Aktualisierung: 30.09.2022 17:01 Uhr     © 2022 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn