Follett, Ken: Winter der Welt

kultur 91– Dezember 2012

Es ist ein gewaltiges Werk, das sich Ken Follett vorgenommen hat: Die Geschichte des 20. Jahrhunderts in drei Bänden will er erzählen.
Vor zwei Jahren erschien der erste Band Sturz der Titanen (jetzt im Taschenbuch erhältlich), in dem vom Untergang der Monarchien, vom Zusammenbruch der bis dahin geltenden Welt, von den Schrecken des 1. Weltkrieges bis in die Zwanziger Jahre die Rede war. England, Deutschland, Russland waren die Schauplätze;?es ging um das Schicksal dreier Familien, die sich verzweigten bis nach Amerika.
Nun also gibt es den zweiten Band, beginnend mit dem Spanischen Bürgerkrieg bis zu Nagasaki und Hiroshima.
Follett lässt nichts aus, und er hat gründlich recherchiert (bzw recherchieren lassen, er beschäftigt einige Historiker). Er sitzt, so stelle ich es mir vor, an einem großen Schreibtisch, umgeben von Zettelkästen und Bergen von Papier, auf denen er Listen seiner handelnden Personen angelegt hat. Es sind viele aus dem 1. Band, älter geworden, Eltern geworden nun junger Erwachsener. Sie alle durchleiden die Dreißiger Jahre, die Hitler- und Stalinzeit, Tod, Trennungen und Verluste.
Das ist doch auch meine Zeit, dachte ich immer und las fasziniert über 1000 Seiten.
Niemand kann über solche Strecke Spannung halten, das Werk zerfällt also ein bisschen in Einzelteile, man ist hier und da „zu Besuch“ und möchte immer weiter und weiter lesen. Es ist wie bei einer Sinfonie, so kam mir beim Hören von Mahlers Fünfter in den Sinn, die einige Sätze umfasst, die scheinbar nichts miteinander gemein haben, doch sie endet gewaltig und alles stimmt und war/ist doch ein Ganzes...
Der dritte Band wird den „Kalten Krieg“ bis zum Fall der Mauer thematisieren – in zwei Jahren?
Für diesmal empfehle ich Ihnen den Winter der Welt und finde, dass selten ein Titel für ein Buch so passend war.


Ken Follett
Winter der Welt

Bastei Lübbe,
Ersterscheinung: 18.09.2012,
Hardcover,
1.022 Seiten,
29,99 €.

Donnerstag, 14.02.2013

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.



Letzte Aktualisierung: 30.09.2022 17:01 Uhr     © 2022 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn