friedrich (Bonn-Bad Godesberg)

kultur Nr. 80 - November 2011

Im Godesberger Villenviertel liegt das ­friedrich und somit zwar nicht in direkter Nähe zu den Kammerspielen oder dem Kleinen Theater, aber von dort in 15 Fuß- oder vier Autominuten zu erreichen. Auch die Öffnungszeiten sind theaterfreundlich.
Seit neun Jahren gibt es das Restaurant in einem schönen Gründerzeit-Eckhaus mit kleiner Freitreppe. Die drei nicht allzu großen Innenräume sind durchdacht gestaltet, strahlen gemütliche Zimmeratmosphäre aus, wirken aber durch durchbrochene Wände und breite Durchgänge nicht beengend.
Auf ein ansprechendes Ambiente und fein gedeckte Tische wird viel Wert gelegt. Zugleich wirkt der junge, unkomplizierte, nicht perfekte, aber ungemein freundliche Service jeglicher Steifheit entgegen. Jeder ist willkommen, egal ob nur für ein Glas Wein oder ein großes Menü.
Die Speisekarte ist international mit deutlich mediterraner Note.
Als Vorspeise (8,50-13,00 €) gibt es z.B. Ziegenkäse mit gebratenem Speck auf Rauke, einen italienischen Vorspeisenteller mit eingelegtem Gemüse und Meeresfrüchten, oder Gambas in Gazpacho, mit Knoblauch oder gebraten auf Ruccola.
Die Hauptgerichte (14-16,50 €) zeichnen sich durch kreative und gut abgestimmte Zusammenstellungen aus. So fällt die Wahl nicht leicht, z.B. zwischen Entenbrust mit Maronensauce, Kartoffelgratin und Möhren, Rump­steak mit Rosmarin-Pfeffersauce, Brätlingen und Saisongemüse, Dorade mit brasilianischer Vinaigrette und Salat oder Red Snapper mit Salbeibutter und Fettucine. Hinzu kommen aktuelle Wochenangebote.
Dass die Portionen recht groß sind, darf verraten werden, doch trotzdem sollte man die wunderbaren Desserts nicht außer Acht lassen:?karamelisierte Banane mit Peperoni und Vanilleeis, weiße Mousse au Chocolat mit warmem Aprikosenpüree und Krokant oder Maracujamousse mit Obstpüree zum Beispiel.
Sympathisch ist auch die Weinkarte mit einer guten Auswahl offener Weine mit Beschreibungen und Empfehlungen, zu welchem Gericht welcher Tropfen passt. Dienstags gibt es Cocktails von Barman Amos Amolo.
Der versteckt hinter dem Haus liegende Res­taurantgarten ist derzeit winterfest gemacht, aber ein unbedingter Tipp für weitere Besuche in der wärmeren Jahreszeit. J.S.

friedrich
Restaurant Bar
Friedrichallee 25
53173 Bonn
Tel.: 02 28 / 35 22 26
ca. 60 Plätze,
Biergarten ca. 40 Plätze
Öffnungszeiten:
Di-Sa 18-1, So 18-23 Uhr,
Mo geschlossen.

Donnerstag, 16.01.2014

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.



Letzte Aktualisierung: 30.09.2022 17:01 Uhr     © 2022 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn