Kleines Theater

Seite Eins

Theaterstück für einen Mann und ein Smartphone
Schauspiel - Ingolf Lück

In diesem Einpersonenstück, das am 5.09.2014 am Theater Gütersloh uraufgeführt wurde, spielt Ingolf Lück den Boulevardjournalisten Marco. Dieser hat auf einer Preisverleihung die junge Sängerin Lea kennengelernt, die gerade ihre erste CD herausgebracht hat. Marco verspricht ihr, sie groß herauszubringen, in dem er über sie schreibt. Doch um eine Titelstory zu bekommen, bedarf es Marcos Meinung nach einiger brisanter Details aus Leas Privatleben. Obwohl Lea dagegen ist, wird ein entsprechender Artikel von Marco veröffentlicht. Und von diesem Moment an, hat nicht nur Lea ein Problem ...
Viele Fernsehzuschauer haben Ingolf Lück (*1958 in Bielefeld) in den 1990er Jahren als Gastgeber der „Wochenshow“ kennengelernt, in welcher der wandlungsfähige Schauspieler, Entertainer, Kabarettist und Comedian Fernsehgeschichte schrieb. Doch sein eigentliches Zuhause ist seit über 30 Jahren die Bühne: Auch hier zeigt er den Facettenreichtum, der in ihm steckt – von brüllend komisch bis leise und sensibel, von politisch-bissig bis comedyesk. Im Jahr 2014 wurde Lück mit dem Ehrenpreis des Deutschen Comedypreises ausgezeichnet und im Jahr 2016 mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen.

DruckenSpielstätteninfo

TERMINE

Momentan können wir Ihnen leider keine Termine anbieten.

Unsere Datenbank wird durchsucht.

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.



Letzte Aktualisierung: 29.05.2024 10:01 Uhr     © 2024 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn