Theater im Bauturm

BUM BUM BANG

Bum Bum Bang
Foto: Theater im Bauturm
Bum Bum Bang
Foto: Theater im Bauturm
Bum Bum Bang
Foto: Theater im Bauturm
Bum Bum Bang
Foto: Theater im Bauturm
Bum Bum Bang
Foto: Theater im Bauturm
Bum Bum Bang
Foto: Theater im Bauturm

Amor ballert mit 9 mm
Performance - Eine Stückentwicklung von fast verwegen

„Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.“
Albert Einstein

Zwei Waffenhändler verlieben sich. Inmitten rauer Männlichkeit, Selbstladeflinten, ausgedrückten Zigarettenstummeln und Sturmgewehren finden wir sie – Liebe! Die wahre, die tiefe, die eine, die man nie vergisst. Wir entdecken die Zartheit waffenölverschmierter Männerhände, Sanftheit zwischen kalten Eisen und leise Poesie in lautem Geballer. Zwei Herzen, die schlagen, BUM BUM.

Gefunden werden die Liebesartefakte der beiden Waffenhändler von einer Gruppe Frauen, die sich in einer scheinbar utopischen Zukunftswelt bewegt. Hier gibt es keine Männer mehr, von der Welt, wie wir sie kennen ist nicht mehr viel übrig geblieben. Zwischen Klischees von „in einer Welt, in der nur Frauen leben würden, gäbe es keine Kriege“ und „Mann oder Maus“ fragen wir uns, wie männlich Krieg und Waffen eigentlich sind, ob das bedeutet, dass Frieden weiblich sein soll und wie weiblich eigentlich Frauen sind, wenn es keine Männer gibt. Der rote Faden ist eine Liebesgeschichte, die sich die schusssichere Weste ausgezogen hat. BANG!

Wie viel Liebe, wie viel Waffe, wie viel Weiblichkeit, wie viel „Brot und Spiele“, wie viel Maus und wie viel Mann steckt in dir?

...schon mal eine Waffe in der Hand gehalten? Möchtest du?

Mit Alexandra Hespe, Alice Janeczek, Carmen Konopka und Anna Sander
Regie, Text, Video & Sound Nastassja Pielartzik

DruckenSpielstätteninfo

TERMINE

Momentan können wir Ihnen leider keine Termine anbieten.

Unsere Datenbank wird durchsucht.

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.


Letzte Aktualisierung: 13.04.2024 21:01 Uhr     © 2024 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn