Opernhaus Bonn

Harbor me / Whim / Azul

Tanz - Introdans

Deutschlandpremiere
Choreografie: Sidi Larbi Cherkaoui / Alexander Ekman / Jorge Pérez Martínez
Musik: Park Woojae / Antonio Vivaldi, Marcelle De Lacour, Edmundo Ros, Nina Simone / Joaquin Rodrigo, Francisco Tárrega, Isaac Albéniz
23./24.08.2023, 19.30 Uhr

Die Compagnie Introdans aus Arnheim ist eine der wichtigsten niederländischen Compagnien für zeitgenössischen Tanz und bekannt für ihre Kreativität und Dynamik. Nach ihrem ersten Auftritt in Bonn in der Spielzeit 2016/2017 ist sie nun erneut zu Gast und präsentiert ein dreiteiliges Programm.
- „Harbor Me“ stellt tänzerisch den Hafen als einen Ort der Zuflucht dar, der Schutz vor den Elementen und vor Verfolgung bietet, andererseits aber auch im negativeren Sinne eine Grenze bedeuten kann.
Sidi Larbi Cherkaoui (*1976 in Antwerpen) absolvierte seine Tanzausbildung in Brüssel und ist, nach langjähriger Tätigkeit für die belgische Compagnie Ballets C de la B und für das Toneelhuis Theater Antwerpen, seit September 2015 künstlerischer Leiter des Royal Ballet Flanders. Im Jahr 2013 wurde er mit dem Orden der Künste und der Literatur des französischen Kulturministeriums ausgezeichnet.
- „Whim“ ist ein humorvoller, getanzter Comic, in dem es, unterlegt von einer swingenden Musikcollage, um den Drang, dazuzugehören geht.
Alexander Ekman (*1984 in Schweden) war bis zum Jahr 2006 als Tänzer tätig, zunächst beim Königlich Schwedischen Ballett, dann beim Cullberg Ballet und beim Nederlands Dans Theater II. Inzwischen ist er einer der international renommiertesten zeitgenössischen Choreografen und schrieb Werke u. a. für das Cullberg Ballett, die Compañia Nacional de Danza und das Cedar Lake Contemporary Ballet. Im Jahr 2016 wurde Ekman für seine Choreografie „COW”, aufgeführt vom Ensemble der Sächsischen Staatsoper Dresden, mit dem Theaterpreis „Faust“ ausgezeichnet.
- „Azul“ basiert auf drei spanischen Gitarrenkompositionen, die an das Meer erinnern. Die Tänzerinnen und Tänzer, in fünfzig Blautöne gekleidet, sollen das mediterrane, spanische Lebensgefühl widerspiegeln: einerseits fröhlich und ausgelassen, gleichzeitig immer getragen von einer gewissen Melancholie.
Jorge Pérez Martínez (*1980 in Spanien) absolvierte ein Ballettstudium am Königlichen Tanzkonservatorium Madrid und war als Tänzer bei mehreren Compagnien engagiert, auch mehrere Jahre lang bei Introdans. Seit dem Jahr 2004 ist er als freier Choreograf tätig.

DruckenSpielstätteninfo

TERMINE

Momentan können wir Ihnen leider keine Termine anbieten.

Unsere Datenbank wird durchsucht.

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.


Letzte Aktualisierung: 24.04.2024 21:01 Uhr     © 2024 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn