Theatergemeinde BONN

Die Stimme des Menschen

Eine Lesung zur Erinnerung und zur Wahrung des Friedens
Lesung - Larissa Lae / Rainer SELmanN

Lesung der beeindruckenden Texte aus der Anthologie "Die Stimme des Menschen. Briefe und Aufzeichnungen aus der ganzen Welt. 1939 - 1945"

Bei diesen Texten handelt es sich um Briefe, Tagebuchnotizen, Gedichte etc., die von bekannten und vielfach unbekannten Autoren im 2. Weltkrieg verfasst wurden. Allen Autoren ist gemein, dass sie im Krieg oder in unmittelbarer Folge des Krieges verstorben sind.

Die Anthologie "Die Stimme des Menschen" ist nicht mehr im Buchhandel erhältlich. Lediglich in Antiquariaten lässt sie sich noch finden. Die Texte wurden 1961 von Hans Walter Bähr zusammengetragen. Hören Sie u. a. den Abschiedsbrief von Stefan Zweig aus Brasilien oder auch einen Brief eines dänischen Jungen an seine Mutter kurz bevor er durch die deutsche Wehrmacht hingerichtet wurde. Erfahren Sie von Tamiki Hara, wie der Tag nach dem Abwurf der Atombombe auf Hiroshima sich darstellte.

"Menschliches Schicksal, Lieben und Hoffen, Sorge und Freude, Sehnsucht und Entsetzen sprechen aus diesen Zeilen. Die große Politik tritt ganz in den Hintergrund, es sprechen Menschen. Menschen im Angesicht des Todes, Menschen, die noch zu überleben hoffen. Landschaftsschilderungen wechseln mit Darstellungen des Schlachterlebens, Briefe an die Geliebte mit persönlichen Bekenntnissen." (Neue Zürcher Zeitung 1961)

DruckenSpielstätteninfo

TERMINE

Momentan können wir Ihnen leider keine Termine anbieten.

Unsere Datenbank wird durchsucht.

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.



Letzte Aktualisierung: 30.05.2024 20:01 Uhr     © 2024 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn