Kölner Philharmonie

Gürzenich Orchester Köln

Michele Mariotti
Foto: Victor Santiago
Michele Mariotti
Foto: Victor Santiago

Lichtwärts
Konzert - Giuseppe Verdi
Einführung 50 Minuten vor Konzertbeginn im Konzertsaal

Eleonora Burrato, Sopran
Marie-Nicole Lemieux, Alt
Liparit Avetisyan, Tenor
Giorgi Manoshvili, Bass

Chor der Oper Köln
WDR Rundfunkchor
Rustam Samedov, Einstudierung
Michele Mariotti, Dirigent


Giuseppe Verdi
Messa da Requiem (1874)



Jahrhundertelang war es für Komponisten eigentlich selbstverständlich, dass einiges – wenn nicht ein Großteil – an eigener Kreativität sakralen Zwecken dient. Das Requiem des Opernfachmanns Giuseppe Verdi allerdings würde jeden liturgischen Rahmen sprengen zeitlich, personell und nicht zuletzt auch emotional.

Markerschütternde Trompeten des Jüngsten Gerichts, verstörende Todesvisionen, abrupte atmosphärische Wechsel und ein Chor, der verzweifelt ruft, der flüstert und fleht – Verdi findet im Text der katholischen Totenmesse das perfekte Sprungbrett für sein Spezialgebiet: die Abgründe menschlicher Existenz als bühnentaugliches Klanggeschehen zu formen. Kein Wunder, dass manche die Messa da Requiem als Verdis beste Oper bezeichnen. Trotz aller todesnahen Dunkelheit scheint die finale Bitte um Errettung auch musikalisch ins ewige Licht, in die Erlösung zu führen.

DruckenSpielstätteninfo

TERMINE

Momentan können wir Ihnen leider keine Termine anbieten.

Unsere Datenbank wird durchsucht.

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.



Letzte Aktualisierung: 30.05.2024 21:01 Uhr     © 2024 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn