Staatenhaus am Rheinpark, Saal 1

Sao Paulo Dance Company

Sao Paulo Dance Company
Foto: Charles Lima
Sao Paulo Dance Company
Foto: Charles Lima

Anthem / Umbó / Cartas do Brasil
Tanz
Leidenschaftlich und energetisch entsteht scheinbar mühelos ein Wechselspiel zwischen klassischem und zeitgenössischem Tanz.

Die São Paulo Dance Company, in Köln regelmäßig zu Gast, zeichnet sich aus durch die Vielfalt ihres Repertoires sowie die Dynamik der Tänzer*innen. Sie sind leidenschaftlich und energisch. Dabei wechseln sie mühelos zwischen klassischem und zeitgenössischem Tanz. Jetzt sind sie mit drei Stücken von Choreograf*innen in Köln, deren Arbeiten hier zum ersten Mal zu sehen sind.

„Anthem“ von Goyo Montero ist eine Reflexion über den Prozess der Konstruktion und Dekonstruktion von kollektiven Identitäten. Die Musik von Owen Belton ist inspiriert von Liedern, die zu Hymnen werden.

„Umbó“ von Leilane Teles geht von der Prämisse aus, die sie „die Erschaffung des Begehrens“ nennt und von dem Wunsch handelt, die*derjenige zu werden, die*der man aufgrund einer bestimmten Referenz sein möchte, und wie dies im Körper eines jeden nachhallt.

„Cartas do Brasil“ von Juliano Nuñes ist inspiriert von seinen eigenen Kindheitserinnerungen, die sich im Universum der Vögel und Wälder bewegen. Im Tanz vibrieren die Hände, Arme und Köpfe der Tänzer*innen und erwecken Bilder von Vogelflügeln, von Blättern im Wind, vom Winken von Vogelköpfen.

Goyo Montero aus Spanien, ausgebildet am Königlichen Konservatorium in Madrid und an der Schule des Kubanischen Nationalballetts, wird als Tänzer u.?a. mit dem Prix de Lausanne ausgezeichnet. Er tanzt als erster Solist an der Deutschen Oper Berlin, an der Oper Leipzig und am Königlichen Ballett Flandern. Seit der Spielzeit 2008.09 ist er Ballettdirektor des Staatstheater Nürnberg Ballett und seit 2019 Hauschoreograf von Acosta Danza.

Leilane Teles aus Brasilien wird ausgebildet an der Tanzschule FUNCEB in Bahia. Sie hat eine Residenz auf der Biennale in Venedig und arbeitet für Videoproduktionen sowie als Direktorin, Sängerin und Schauspielerin für verschiedene Musicals.

Juliano Nuñes aus Rio de Janeiro studiert an der Tanzakademie der Universität für darstellende Kunst in Mannheim. Er tanzt u.?a. am Badischen Staatstheater Karlsruhe, am Theater Hagen, bei der Gauthier Dance Company, dem Leipziger Ballett und beim Königlichen Ballett Flandern. Er choreografiert u.?a. für das Nederlands Dans Theater und ist Choreographer-in-Residence des Philadelphia Ballet.

DruckenSpielstätteninfo

TERMINE

Momentan können wir Ihnen leider keine Termine anbieten.

Unsere Datenbank wird durchsucht.

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.



Letzte Aktualisierung: 22.02.2024 21:01 Uhr     © 2024 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn