Undressed - natürlich anziehend - GOP Varieté Theater - Kultur Nr.170 - April 2022

Undressed
Foto: Ralf Mohr
Undressed
Foto: Ralf Mohr

Trotz alledem

Dass eine rein zur Unterhaltung produzierte Show plötzlich einen höchst ernsten ­politischen Hintergrund erhält, kann man nicht planen und wünschen erst recht nicht. Dass sie trotzdem ein großer Unterhaltungserfolg wird, ist um so erfreulicher und beweist die Professionalität aller Beteiligten.
Schon zweimal hat das GOP. mit dem Circus Bingo zusammengearbeitet, bei den Shows „Fashion“ und „Circus“, die in Bonn zu sehen waren. Die dritte gemeinsame Produktion Undressed – natürlich anziehend stand unter keinem guten Stern: Zuerst wurde sie durch die Pandemie zu einer Geduldsprobe für Theater und Künstler. Dann kam der kriegerische Überfall auf die Ukraine – und das Circus-Theater Bingo ist eine ukrainische Artisten-Gruppe!
Ende der 90er Jahre aus einer Kooperation der Artistenschule Kiew und der Showbühne Bingo entstanden, bildet Bingo viele Artisten aus und schafft vielfältige innovative Artistik-Nummern. Seine Mitglieder treten weltweit auf, sei es bei Roncalli, im Zirkus Krone, als Show-Act bei Konzerten oder beim Internationalen Zirkus-Festival in Monte Carlo, wo Akteure von Bingo 2003 und 2020 ausgezeichnet wurden.
Natürlich hat das GOP., wie Direktor Mark Schüler erzählte, den Künstlern freigestellt, ob sie in der momentanen Situation auftreten wollen.
Trotz aller Sorgen um Freunde und Familie war die hochprofessionelle Antwort, „Ja“ und so bekommen die Besucher/-innen eine rasante Tanz- und Artistik-Show zu sehen (Regie: Igor Protsenko und Irina German), die zwei Stunden Ablenkung von den Übeln dieser Welt bietet.
Eine Rahmenhandlung gibt es bei Undressed nicht. Als „roter Faden” dienen der einzige deutsche Teilnehmer, „Herr Riesling“ alias Klaus Loch, Pantomime und Bewegungsgenie, der mit skurrilen Einfällen, über die er ständig selber staunt („Boah“), Comedy und Poesie in die rasante Show bringt, sein aus einem Zollstock entstandener Begleiter Müller-Thurgau und die beiden Musikerinnen Ganna Kolpakova (Saxophon) und Yulia ­Korolova (Gitarre), die den ­elektro­nischen Sound unterstützen und veredeln.
Im Mittelpunkt stehen aber wie immer im GOP. hervorragende artis­tische Leistungen: Hula Hoop mit bis zu 17 Reifen (­Kateryna Sahaidak), kraftvolle Darbietungen an den Strapaten (Oleksii Kolomiiets) und am Boden (Andrii Nikolaienko). Das Trio Sunrise (Alla ­Basiuk, Sofiya Mezentseva und Oleksandra Gorkovenko) mit tänzerisch leicht wirkender, faszinierender Bodenakrobatik verblüfft genauso wie die unglaublich biegsame Kontorsionistin Anastasia Shymanska oder Valeriia Holub am Trapez. Und wenn Oleksii Filippov (Chinese Pole) kopfüber die Stange hinuntersaust und Zentimeter vor dem Boden stoppt, ist ­Zusammen­zucken bei den Zuschauenden angesagt.
Unbedingt erwähnt werden müssen das stimmungsvolle Licht- und ­Videodesign (Andreas Hönig) und die akrobatischen Tanzeinlagen des gesamten Ensembles sowie der Tänzer Tetiana Nikolaienko und Oleksandr Sadlivskyi.
Artistik, Musik und Tanz gutaussehender, knapp bekleideter Künstler und Künstlerinnen verschmelzen in „Undressed“ zu einer temperamentvollen Show, die trotz der erotischen Elemente familientauglich und absolut empfehlenswert ist. Und nach der die Künstler und Künstlerinnen einen besonders intensiven, Mut machenden Applaus verdient haben. ubi

Spieldauer ca. 2 Std., inkl. Pause

Trotz alledem
Doch sind wir frisch und wohlgemut
und zagen nicht trotz alledem!
In tiefer Brust des Zornes Glut
die hält uns warm trotz alledem!
Trotz alledem und alledem
es gilt uns gleich trotz alledem!
wir schütteln uns: Ein garst’ger Wind
doch weiter nichts trotz alledem!
aus dem Volkslied „Trotz alledem”, Text: Ferdinand Freiligrath, 1848

Freitag, 01.04.2022

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.


Letzte Aktualisierung: 13.04.2024 21:01 Uhr     © 2024 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn