Zentrum für verfolgte Künste GmbH

Zentrum für verfolgte Künste Solingen | Lizenz: CC-BY-SA 4.0
Foto: Zentrum für verfolgte Künste PR 2016
Zentrum für verfolgte Künste Solingen | Lizenz: CC-BY-SA 4.0
Foto: Zentrum für verfolgte Künste PR 2016

Wuppertaler Str. 160, 42653 Solingen, Tel.: 02 12 - 25 81 40

Öffnungszeiten: Di-So, feiertags 10-17 Uhr; 24., 25., 26., 31. Dezember und Neujahr geschlossen

Das Zentrum für verfolgte Künste, das sich im Gebäude des Kunstmuseums Solingen befindet, ist ein Institut für Menschen, deren künstlerische Entfaltungsmöglichkeiten von den Diktaturen des letzten Jahrhunderts und bis in die Gegenwart hinein durch Terror und Gewalt blockiert, verhindert und vernichtet wurden.
Es bezieht sich im Kern seines Handelns auf die "Bürgerstiftung für verfolgte Künste – Else-Lasker-Schüler-Zentrum – Kunstsammlung Gerhard Schneider" und setzt sich auseinander mit bildkünstlerischen und literarischen Werken, die die politischen und gesellschaftlichen Ereignisse zwischen 1914 und 1989 spiegeln. Ebenso widmet sich das Zentrum den verfolgten darstellenden Künsten wie Musik, Film, Theater und Kabarett. Das Zentrum hat die Grundfunktionen eines Museums: sammeln, bewahren, forschen, vermitteln und ist den ethischen Grundsätzen des ICOM (International Council of Museums) verpflichtet.

Bei Vorlage der KulturCard erhalten Sie ermäßigten Eintritt.

Zur Website des Zentrums für verfolgte Künste

Mittwoch, 04.03.2020

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.



Letzte Aktualisierung: 29.05.2024 10:01 Uhr     © 2024 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn