Parodie

kultur 75 - April 2011

Die Parodie ist ein für die Musik des 17.-18. Jahrhunderts spezielles Verfahren, bei dem eine bereits vorhandene Komposition umgestaltet wird, um sie für andere Zwecke zu nutzen. Bei Vokalkompositionen geht die Umtextierung mit einer Überarbeitung des Werkes einher. Das bekannteste Beispiel für die Parodietechnik ist J.S. Bachs Weihnachts­oratorium, das zahlreiche umgedichtete und überarbeitete Sätze aus Huldigungskantaten enthält. Der Komponist verwendete auf diese Weise weltliche Gelegenheitskompositionen für eine zeitlose Kirchenmusik. Auch G.F. Händel nutzte diese gängige Technik für viele seiner Werke. E.H.

Donnerstag, 08.12.2011

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.



Letzte Aktualisierung: 04.10.2022 21:01 Uhr     © 2022 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn