Motette

kultur Nr. 46 - April 2008

Der musikalische Begriff Motette wird aus dem französischen „mot“ mit der Bedeutung Wort, auch Ton oder Text im Sinne eines Verses oder einer Strophe, abgeleitet. Seit etwa 1240 wird der Begriff (damals noch: motetus) mit einem bestimmten Satztypus mehrstimmiger Musik in Verbindung gebracht. Bestimmend hierfür wurden geistliche Texte und eine Aufführung in kirchlichem Rahmen. Die Motette entwickelte sich zum Hauptgebiet vokaler Mehrstimmigkeit. Einzelne Stimmen konnten von Instrumenten übernommen werden. Eine reine a-cappella-Besetzung wurde (etwa durch Palestrina) als höchste Form der Motette angesehen. E.H.

Dienstag, 25.02.2014

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.



Letzte Aktualisierung: 04.10.2022 21:01 Uhr     © 2022 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn