Monodrama

kultur 64 - März 2010

Das Monodrama ist ein dramatisches, oft durch Instrumentalmusik unterstütztes Bühnenstück mit nur einer handelnden Person. Es zählt zur Gattung des Melodrams, das ein ernstes und zugleich populäres Gegenstück zur aristokratischen Tragödie ist. Im Gegensatz zur Tragödie kann das Melodram ein glückliches Ende haben. In Kiel findet regelmäßig ein internationales Theaterfestival für Monodramen statt, das „Thespis - Internationales Monodrama Festival“.
Ein Beispiel für ein Monodrama ist Goethes Proserpina; auf musikalischem Gebiet zählt neben Holligers Not I auch Arnold Schönbergs Erwartung zu den Monodramen. E.H.

Samstag, 05.02.2011

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.



Letzte Aktualisierung: 04.10.2022 21:01 Uhr     © 2022 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn