Liedertafel

kultur 85 - April 2012

Als Liedertafel bezeichnete sich zuerst der Verein von 24 Männern, die sich 1809 unter Carl Friedrich Zelter, dem Direktor der Singakademie in Berlin, zusammenfanden. Dies war eine Gruppe, „die, verschieden in Beruf und Stellung, einig waren in idealer Gesinnung, besonders in begeisterter Liebe zum Gesang“ (Hermann Kuhlo). Neben dem Gesang war den Männern auch das gemeinsame „Tafeln“ wichtig. Die Liedertafel verstand sich eher als geschlossener Kreis und trat in der Regel nicht öffentlich auf. Die Berliner Liedertafel existierte bis zum 2. Weltkrieg; die jeweiligen Direktoren der Singakademie waren die Meister des Vereins. E.H.

Donnerstag, 11.10.2012

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.



Letzte Aktualisierung: 04.10.2022 21:01 Uhr     © 2022 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn