Consort

kultur 91 - Dezmeber 2012

Im 16./17. Jahrhundert wird in England ein Ensemble aus Musikinstrumenten als Con­sort bezeichnet. Eine Gruppe aus familiengleichen Instrumenten (vom Sopran bis zum Bass) nennt man whole consort, ein Ensemble aus familienungleichen Instrumenten broken consort. Erstere besteht also z.B. nur aus Streichern oder Blockflöten, während eine Mischung aus Bläsern, Streichern und evtl. Singstimme ein broken consort bildet. Die bedeutendsten Instrumentenfamilien für das Consort-Spiel waren die Blockflöten und die Viole da gamba.
Die für solche Ensembles komponierten Musikstücke werden consort music genannt. Sie wurde üblicherweise nicht instrumentenspezifisch notiert, so dass es den Ausführenden überlassen bleibt, welche Instrumente Verwendung finden. Schon früh wurde in der consort music ein gleichberechtigtes Spiel der Instrumente praktiziert.
E. H.

Donnerstag, 14.02.2013

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.



Letzte Aktualisierung: 04.10.2022 21:01 Uhr     © 2022 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn