Cluster

kultur 51 - November 2008

In der Musik bezeichnet der Begriff Cluster (engl. Traube, Büschel) einen Zusammenklang von Tönen, die in der Tonleiter unmittelbar aufeinander folgen, z.B. e,f,g,a,h,c. Dieser Zusammenklang besteht also aus lauter Sekunden. Cluster werden im Notensystem häufig der Einfachheit halber als senkrechte Balken notiert, deren Länge den Umfang des Zusammenklangs angibt.
Als besonderes Gestaltungsmittel werden Cluster vor allem in der so genannten Neuen Musik verwendet. György Ligetis Kompositionen Lontano und Atmosphères bestehen fast nur aus dieser Art von Zusammenklängen. E.H.

Samstag, 04.02.2012

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.



Letzte Aktualisierung: 04.10.2022 21:01 Uhr     © 2022 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn