Chanson

kultur 31 - November 2006

Chanson ist die französische Bezeichnung für ein weltliches Lied im weitesten Sinne. Die Chanson, später auch das Chanson, begleitet die Musikgeschichte des Abendlandes mit oft wechselnder Bedeutung.
In der mittelalterlichen Musik und der Musik der Renaissance ist es eine zentrale musikalische Form und gilt als Vorläufer des italienischen Madrigals. Die nordfranzösischen Chansons de gestes waren rezitativisch vorgetragene größere epische Dichtungen über Helden. Dann wurde das Chanson ein strophisch gebautes, improvisiertes Lied der Troubadours. Es war einstimmig und zunächst unbegleitet, später wurde es von Instrumenten begleitet. Nach 1500 gibt es den mehrstimmigen französischen a-capella-Chanson. Ein Hauptmeister dieser Musikform war Clément Janequin (um 1485 - um 1560). Diese ausgelassenen, volkstümlichen Chansons wurden in großen Sammlungen veröffentlicht. Pierre Attaignant gab allein 35 Bände mit Chansons von 87 Komponisten heraus.
Das einstimmige Chanson mit Instrumentalbegleitung war ab dem 17. Jahrhundert vorherrschend; von 1627 - 54 erschien eine große Chanson-Sammlung in 16 Teilen in Paris mit dem Titel "Chansons pour danser et pour boire" (Lieder zum Tanzen und zum Trinken).
Im 18. Jahrhundert war das Chanson ein selbstverständlicher Bestandteil volkstümlicher französischer Opern. Seit dem 19. Jahrhundert verbreitete sich das Chanson als ein witziges und freches Lied der Kabarettisten. Heutzutage umfasst das Chanson sowohl politisch geprägte Themen, als auch alle Themen des täglichen Lebens, die oftmals auch ironisch oder satirisch dargestellt werden.
Musik und Text sind beim Chanson eng miteinander verwoben. Die Musik dient dem Text, der beim ersten Hören unmittelbar erfassbar sein soll. Der Chansonschreiber bedient sich oftmals einer poetischen Bildsprache. Alltagsgeschichten, in denen sich die Situation einer ganzen Gesellschaft widerspiegeln kann, machen das Chanson verständlich und lebensnah. Kurt Tucholsky charakterisierte das Chanson als „Welttheater in drei Minuten“. E.H.

Dienstag, 25.02.2014

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.



Letzte Aktualisierung: 04.10.2022 21:01 Uhr     © 2022 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn