Heimatmuseum Beuel

Eine leidenschaftliche Liebe

Lesung aus dem Briefwechsel zwischen Olga Knipper und Anton Tschechow
Lesung - Petra Kalkutschke / Markus Menhofer

Der russische Arzt und Schriftsteller Anton Tschechow (1869–1904) wurde mit seinen Stücken, darunter „Die Möwe“, „Drei Schwestern“, „Der Kirschgarten“ zu einem der bis heute meistgespielten Autoren der Theatergeschichte. Olga Knipper (1868–1959) war Schauspielerin im renommierten Moskauer Künstlertheater. Tschechow lernte sie dort im Herbst 1898 bei den Proben zu „Die Möwe“ kennen; im Mai 1901 heirateten die beiden. Olga war 30, als die Bekanntschaft mit Tschechow begann, er 38 und schon im vorgerückten Stadium seiner Tuberkulose. Nur fünf Jahre hatten die beiden miteinander, vom April 1899 bis zu seinem Tode 1904. Der traurigen Tatsache, dass sie durch Olgas Bühnenpräsenz in Moskau viele Monate des Jahres getrennt waren, während Tschechow die Wintermonate auf Jalta verbringen musste, verdanken wir diesen faszinierenden Briefwechsel. Diese Briefe sind nicht nur liebevoll, spontan, zärtlich, sondern auch kulturpolitisch sehr informativ. Sie besitzen einen Zauber, der ganz unmittelbar und heutig ist.

DruckenSpielstätteninfo

TERMINE

Momentan können wir Ihnen leider keine Termine anbieten.

Unsere Datenbank wird durchsucht.

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.


Letzte Aktualisierung: 27.01.2022 11:01 Uhr     © 2022 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn