Ortheil, Hanns-Josef: Der von den Löwen träumte

Der von den Löwen träumte
Foto: Luchterhand
Der von den Löwen träumte
Foto: Luchterhand

kultur 165 - April 2020

Hanns-Josef Ortheils neues Buch handelt von dem Schriftsteller Ernest Hemingway und davon, wie der weltberühmte Mann an einer Schreibblockade leidet.
Es war kurz nach dem 2. Weltkrieg. Hemingway war zum vierten Mal verheiratet, kam mit seiner jungen Frau nach Venedig, schloss dort Freundschaft mit einem jungen Fischer, der sein Begleiter wurde. Er verliebte sich in eine 18-Jährige, die er zur Heldin seines Romans machte, der aber nur langsam fertig wurde.
Hemingway steht an der Schwelle des Alters und blickt zurück auf ein Leben voller Abenteuer, Krieg, Erfolg, Sex und Alkohol ... Er sucht Ruhe und Einsamkeit und denkt nach über Leben und Tod, über Freundschaft und den Sinn des Daseins, und so schreibt er sein berühmtestes Werk Der alte Mann und das Meer, das ihm den Nobelpreis bringt.

Ortheil ist Schriftsteller, ein sehr guter und ein sehr vielseitiger, wenn auch kein weltberühmter. Er identifiziert sich mit dem „Kollegen“ im Jahre 1948, der vor sieben Jahrzehnten vom Löwen träumte und mit einem übergroßen Fisch kämpfte. Es ist, wie ich finde, ein bemerkenswertes Buch entstanden.

Hanns-Josef Ortheil
Der von den Löwen träumte
Hemingway in Venedig

Hardcover mit Schutzumschlag, 352 Seiten
Luchterhand, 10/2019,
22 €

Sonntag, 10.05.2020

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.



Letzte Aktualisierung: 04.10.2022 13:01 Uhr     © 2022 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn