Restaurant Sinnfony in Oberwinter

Restaurant Sinnfony
Foto: Juliane Schmidt-Sodingen
Restaurant Sinnfony
Foto: Juliane Schmidt-Sodingen

kultur 159 - Oktober 2019

Das Restaurant Sinnfony ist ein kleines, liebevoll geführtes Gourmetrestaurant in einem Fachwerkhaus aus dem Jahr 1781 mitten in der Oberwinterer Altstadt. Die Inhaber Irma und Jens Böhlitz bieten hier seit dem Jahr 2014 kulinarische und musikalische Erlebnisse.
Der Innenraum ist modern und kreativ eingerichtet, dekoriert mit frischen Blumen und moderner Kunst. Er bietet Platz für sieben Tische, an denen Jens Böhlitz und eine Mitarbeiterin sich sehr herzlich, aufmerksam und perfekt um das Wohl der Gäste kümmern. Wenn alle gut versorgt sind, betritt der ausgebildete Musiker Böhlitz seine Bühne und bietet Interpretationen bekannter Soul- und ­Rock­songs sowie eigene Kompositionen, wobei er sich am Flügel begleitet. Verblüffend schnell gelingt ihm auch der Wechsel ans Saxophon innerhalb eines Songs.
Die Küchenchefin Irma Böhlitz ist verantwortlich für das feine Angebot saisonaler, nach Möglichkeit regionaler und hoch kreativ komponierter Gerichte auf einer wechselnden Speisekarte.
Die derzeitige Karte (Stand 8.09.19) umfasst zwei Suppen à 16 € (z. B. Bouillabaisse a la Sinnfony), vier Vorspeisen à 16 € (z. B. Sashimi vom Thunfisch mit geröstetem Sesam, Wasabi, Soja, Ingwer, marinierten Brombeeren und Salat von Algen; oder Gratinierten Ziegenkäse mit knusprigem Bacon, Orangenhonig, wilden Kräutern, Früchten und Beeren).
Als Hauptgerichte (28 €) gibt es zwei Fischgerichte (z. B. Kabeljau &?Saibling mit Spaghettini vom Kohlrabi mit rosa Pfeffer, Erbsenpüree, Schnittlauchöl, Kartoffelpüree und Zitronengras-Schaum) und drei Fleischgerichte (z. B. Knus­prige Barbarie-Entenbrust mit kandierten Orangenfilets, Chicoree-Gemüse, weißem Sommertrüffel, Cranberry-Portwein-Sauce und Kartoffelpüree; oder über 60 Tage im hauseigenen Dry Ager gereiftes Rumpsteak mit geschmorten Steinpilzen, Cognac-Salbei-Jus, Kartoffelküchlein und ­Lauch­­asche; oder Koteletts vom Weidelamm mit gebratenem Rosenkohl und Kartoffelpüree, Wacholdersauce, Pfeffer, weißer Schokolade und Portwein).
Als Desserts (10 €) gibt es drei Köstlichkeiten: Parfait a la Sinnfony, Soufflé von der dunklen Schokolade sowie Sorbets a la Sinnfony mit Blanc de Noir-Sekt. Wer zwischen diesen nicht entscheiden mag, wählt die Dessert-Trilogie für 13 € oder hat mit dem vielseitigen Käsedessert Törtchen &Praline (16 €) eine herzhafte Alternative.
Die Karte enthält kaum Vegetarisches. Es wird jedoch angeboten, auf Wunsch vegetarische oder vegane Gerichte zu kreieren und Allergien und Unverträglichkeiten zu berücksichtigen.
Die Getränkekarte bietet eine sehr große Auswahl an Sekt, Champagner und Wein (auch im offenen Ausschank), Whiskey, Gin und einiges mehr.
Auch wenn das Preisniveau ein wenig über dem Durchschnitt der kultur-Gastrotipps liegt, möchten wir Ihnen diesen Tipp nicht vorenthalten – für feierliche Anlässe ist die Sinnfony mit ihrem rundum stimmigen Ambiente einfach perfekt. J.S.

Donnerstag, 10.10.2019

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.



Letzte Aktualisierung: 30.09.2022 19:01 Uhr     © 2022 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn