Hartmann, Lukas: Bis ans Ende der Meere

kultur Nr. 57 - Mai 2009

Was stellen Sie sich vor unter diesem Titel? Ganz bestimmt nicht das, was dasselbe Buch beinhaltet, nämlich die Lebensgeschichte von John Webber. Und wer ist das,
fragen Sie – und mit Recht? Er ist schon lange tot. Er lebte Ende des 18. Jahrhunderts und hieß eigentlich Wäber, denn seine Familie stammt aus der Schweiz. Er jedoch wuchs in England bei einer kinderlosen Tante auf, der Name wurde anglisiert und der Mann mit ihm berühmt, nicht sehr, zugegeben, sonst würden wir ihn heute doch noch kennen oder schon mal gehört haben. Also bitte, lernen Sie ihn kennen und gehen Sie mit ihm auf Weltreise „bis ans Ende der Meere“. Das tat er nämlich, in Begleitung von James Cook, Englands berühmtestem Entdecker ferner Inseln, Völker, Länder, Seewege, bloß die Nordwest-Passage fand er nicht. Und von seiner dritten Forschungsreise, die vier Jahre dauerte, kehrte er nicht zurück. Sein Tod ist nie geklärt worden. Der junge John Webber hat ihn begleitet als Maler und Zeichner, der alles festhielt, was geschah und alles, was kreuchte und fleuchte, der ein Porträt des berühmten „Helden“ schuf und der Witwe überbrachte, und der ein heimliches Tagebuch führte und mit seinen Gedanken und Reflexionen eine Welt lebendig werden ließ, die uns unbekannt ist und damals jedenfalls noch
unbekannter, weil noch unerforscht war. Lukas Hartmann schreibt diese Lebensgeschichte und ihren Höhepunkt, als sei er John Webber oder mindestens dabei gewesen. Lassen Sie sich unbedingt mitnehmen „bis ans Ende der Meere“.

Bis ans Ende der Meere
- Die Reise des Malers John Webber mit Captain Cook.
Roman von Lukas Hartmann,
Diogenes Verlag, März 2009,
486 Seiten, gebunden,
21,90 €.

Mittwoch, 05.01.2011

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.



Letzte Aktualisierung: 30.09.2022 18:01 Uhr     © 2022 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn